Die Ostsee und ihre Städte

Ich war im Urlaub und natürlich konnte ich dabei meine Kamera nicht zuhause lassen. Ganz im Gegenteil. Unser Urlaubsort an der Ostsee und die verschiedenen Städte, die wir dort erkundeten, MUSSTE ich einfach fotografieren. Hannover, Oldenburg, Lübeck, Heiligenhafen & Kiel - jede dieser Städte hatte für mich ihre ganz eigene Faszination. Während die eine mich zum Straßenfotografieren einlud, forderte mich die andere zum Landschaftsfotografieren auf. Oh und selbstverständlich habe ich auch viele Portraits (meistens von meiner Freundin) geknipst!

 

Zunächst besuchten wir Hannover am Tag der Anreise, da uns die Route zu unserem Ziel dort vorbei führte. Eine Stadt mit ca. 500.000 Einwohnern, die ich vorher noch nie so wirklich auf dem Schirm hatte. Völlig zu unrecht, wie sich später herausstellte. Denn dort konnte ich ziemlich coole Streetfotos schießen und das "Neue Rathaus" mit seinem riesigen Park bestaunen. Den nächsten Tag verbrachten wir auf Fehmarn, einer Insel 20 Fahrminuten von unserer Ferienwohnung entfernt. Dort besuchten wir die Allstadt Burg mit ihrem wunderschönen Hafen Burgstaaken. Außerdem machten wir uns auf die Suche nach einem Leuchtturm und besichtigten eine alte, moosbedeckte Windmühle. 

 

Auch die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins wollten wir uns natürlich ansehen. Also fuhren wir nach Kiel. Dort schlenderten wir die fast endlos lange Hafenpromenade entlang, verbrachten Zeit im toll angelegten botanischen Garten und erkundeten die Innenstadt. Einige Tage darauf besuchten wir meinen absoluten Favoriten der Reise - Lübeck. Diese Stadt beeindruckte mich vor allem mit ihren uralten Gebäuden aus dem 13. und 14. Jahrhundert, wie zum Beispiel dem Rathaus, dem Dom und dem alten Hospital. Auch das Wahrzeichen der Stadt - das Holstentor - hatte seinen Charme. Kurz vor unserer Abreise statteten wir Heiligenhafen noch einen kurzen Besuch ab, der mich ebenfalls mit einer historischen Altstadt und den hunderten Schiffen im Hafen nach meiner Kamera greifen ließ. 

 

Nach einer letzten Nacht in unserer Ferienwohnung und einem ausgedehnten Frühstück, wurde es dann aber leider auch wieder Zeit für die Heimreise. Wie immer war der Urlaub mal wieder viel zu kurz. Aber trotzdem durfte ich viele neue und interessante Eindrücke gewinnen und in Form von Bildern mit nach Hause nehmen! Oh und keine Angst. Neben all den Städtetrips, blieb auch noch genügend Zeit zum Sonne tanken am Strand... (...leider auch mit etwas Sonnenbrand)

Kontakt

andreas@zeitportrait.de 

0157 / 588 992 78