Analoge Streetfotografie in Dresden

Wie schon in diesem und in diesem Blogartikel erwähnt, war ich bereits im vergangenen Jahr zweimal auf einer Fotoreise in und um Dresden. Dabei habe ich jede Menge coole Bilder gemacht, die ich dir in den vorangegangenen Blogpost's und auf Facebook schon gezeigt habe. Was ich dabei nicht erwähnt habe ist, dass ich zusätzlich dazu auch noch mit meiner alten Analogkamera durch die Gegend gezogen bin. Nur bewaffnet mit einem einzigen Schwarzweißfilm. 

 

Die historische Altstadt hat es mir einfach so angetan, dass ich unbedingt auch auf "herkömmliche Art und Weiße" das Leben auf den Straßen festhalten wollte. Zum Glück hatte ich soweit gedacht und meine Analogkamera auch mit in meine Fototasche gepackt. Ich brauchte nur noch einen Film. Also machte ich mich auf die Suche nach dem nächsten Geschäft für Fotografiebedarf und besorgte mir einen Schwarzweißfilm. Gekauft, in die Kamera gesteckt, eingespannt und schon konnte es los gehen!

 

Ich machte mich auf den Weg. Erst durch die historische Altstadt. Zwinger, Frauenkirche, Marktplatz, Brühlsche Terrasse und weiter Richtung neue Innenstadt. Das reichte mir aber noch nicht. Also setzte ich mich in die nächste S-Bahn und machte mich auf den Weg zum Flughafen - immer wieder eine tolle Kulisse für interessante Streetfotografien, wie sich herausstellte.

 

Ich war den ganzen Tag unterwegs, bis es dunkel wurde. Am Ende war ich ziemlich erschöpft. Aber jetzt wo ich die Bilder in den Händen halte, weiß ich dass es die Anstrengungen wert gewesen ist. Einige der Bilder möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten. Hier ein kleiner Einblick...

Willst du mehr über meine Streetfotografie erfahren? Hier entlang!

Kontakt

andreas@zeitportrait.de 

0157 / 588 992 78